Wie Sie in der Schweiz den richtigen VoIP-Anbieter für Ihre Firma auswählen…

VoIP-Anbieter Checkliste – Gratis Download!

Begleitend zu diesem Fachartikel, haben wir Ihnen alle Eckpunkte in einer übersichtlichen VoIP-Anbieter Schweiz Checkliste auf einer Seite zusammengefasst.

Einführung in das Thema VoIP-Anbieter Schweiz

voip-schweiz-providerDas Thema VoIP oder auch Internettelefonie ist aktueller denn je. Der technische Ausdruck steht für das Führen von Telefonaten über bestehende Internetleitungen an Stelle der konventioneller Kupferkabel für Analog- oder ISDN-Telefone.

Um VoIP-Telefonate führen zu können, benötigen Sie einen Schweizer Internettelefonie Provider. Dieser nimmt eine ähnliche Rolle ein, wie Ihr Internet-Anbieter oder Ihr bestehender Telefonanbieter wie die Swisscom. Ihr VoIP-Telefon ist über das Internet mit Ihrem VoIP-Provider verbunden. Dort wird dann der Übergang ins konventionelle Telefonnetz abgewickelt.

Im Detail bietet Ihnen Ihr VoIP-Anbieter also eine Schweizer Festnetzrufnummer an, über welche Sie dann mit Ihrem VoIP-Telefon wieder von jedem Telefon der Welt aus erreichbar sind. Auch für ausgehende Telefonate von Ihrem VoIP-Telefon auf eine traditionelle Telefonnummer ist Ihr VoIP-Anbieter zuständig.

Geschichte von VoIP und die Entstehung der ersten VoIP-Provider

VoIP-Anbieter Geschichte

Das Network Voice Protocol erlaubt erstmals die Übertragung von Sprachdaten über ARPANET, den Vorläufer des Internet-Protokolls. Die netzwerkbasierte Telefonie ist also bereits älter als das Internet-Protokoll selbst!

Welche Arten von VoIP-Anbietern gibt es?

Die ersten Anbieter von VoIP waren auch die jenigen, welche sich voll und ganz der Technologie und den neuen Möglichkeiten verschrieben hatten. 100% Internettelefonie-Provider der Schweiz bieten Ihnen ausschliesslich VoIP-Leitungen und alle dazugehörigen Dienstleistungen an. Sie haben spezialisierte VoIP-Servicetechniker im Haus, deren tägliche Arbeit darin besteht, die komplexe Konfiguration von Netzwerk und Firewalls für den Kunden zu übernehmen. Somit profitiert der Kunde von hochwertigen Sprachverbindungen und hat auch bei komplexeren Anforderungen direkte Ansprechpartner.

Die wichtigsten Funktionen für KMU

voip anbieter funktionsweise

 

Die häufigsten Fragen zu VoIP-Anbietern in der Schweiz

 

Vor- und Nachteile bei der Nutzung eines Internettelefonie-Anbieters

Der Technologiewandler weg vom analogen Telefonnetz und hin zum digitalen VoIP-Netz wird intensiv verfolgt. Mittelfristig (Stichwort Swisscom ALL IP 2017) wird das analoge Telefonnetz komplett durch die neue VoIP-Technologie ersetzt. Nachfolgend zeigen wir Ihnen nochmals die Vor- und Nachteile der Technologie auf.

  1. Simpler Umzug inkl. Mitnahme bestehender Rufnummern. Keine Neuinstallation von Kupferleitungen beim Wechsel eines Büros. Kein Wechsel von Rufnummern, wenn das Büro in einen anderen Kanton verlegt wird.
  2. Ortsunabhängigkeit. Die Telefonanbindung steht Ihnen überall auf der Welt zur Verfügung, wo Sie einen Internetanschluss haben.
  3. Keine 2 Verkabelungen. IT- und Telefonie verschmelzen.
  4. Unbegrenzte Anzahl an Gesprächskanälen (abhängig vom Anbieter)
  5. Wesentlich umfangreichere Komfortmerkmale unabhängig vom Standort der Telefone.
  6. Schnelle Fernwartungseinsätze ohne Anfahrtskosten. Nahezu alle Konfigurationen beim Kunden können vom Techniker über das Internet gelöst werden.
  7. Wesentlich grössere Markt-Vielfalt. Die Einstiegshürden für VoIP-Anbieter sind geringer als zu Zeiten konventioneller Telefonie über Kupferleitungen.
  8. Wesentlich günstigere Gesprächs- und Grundgebühren. Die so genannte letzte Meile fällt vollständig weg.

 

Wichtige Fragen vor dem Vertragsabschluss

VoIP-Anbieter Vertrag

  1. Unterstützt der VoIP-Anbieter alle Komfortmerkmale, welche ich im Büro-Alltag benötige?
  2. Wie lang ist die Vertragslaufzeit? Wie lange bin ich gebunden, wenn ich 1 Woche nach der Umstellung feststelle, dass der neue Anbieter eine dringend von mir benötigte Funktion nicht unterstützt?
  3. Wie sind die Vertragsmodalitäten gestaltet? Lade ich lieber im Voraus Gesprächsguthaben auf oder zahle ich lieber monatlich auf Rechnung?
  4. Deckt das Tarifangebot mein individuelles Gesprächsvolumen ab?Telefonieren Sie neben dem Inland auch viel ins Ausland und welche Gebühren gibt es dorthin? Habe ich ein monatliches Gesprächsvolumen von CHF 50, so lohnt sich hohe laufende Kosten für eine Flatrate weniger usw. Am besten Sie schauen sich mit Ihrem neuen Anbieter eine bestehende Telefonrechnung an und lassen sich beraten.

 

 

 

Individuelle Bedürfnisse bestimmen, um den passenden Anbieter zu finden

 

Sehr individuelle Business-Anwendungen

VoIP-Anbieter Lösungen

Für einige Unternehmen ist die Realisierbarkeit komplexer Anrufabläufe elementar. Häufig ist dies bei Service-Anbietern der Fall, welche Helplines für ihre Kunden betreuen. In diesen Fällen ist neben ein- und ausgehenden Telefonaten auch eine intelligente, automatisierte Anrufverteilung wichtig.

Zu diesen Anwendungen gehören z.B.:

  • Warteschlangen / Queues: Bei starkem Anrufaufkommen erhalten die Anrufer eine automatisierte Info, bis sie von einem Mitarbeiter betreut werden können.
  • Sprachmenüs / IVRs: Vor dem Durchstellen eines Anrufers kann dieser sein Anliegen genauer festlegen und wird direkt zum richtigen Mitarbeiter geleitet.
  • Skill-Based-Routing: Jeder Helpline-Mitarbeiter definiert seine Fähigkeiten (z.B. gesprochene Sprachen) und erhält nur Anrufe, welche diesen entsprechen. Z.B. nur französisch sprechende Anrufer.

Für diese Anwendungen waren in der Vergangenheit sehr hochpreisige Telefonanlagen notwendig. Bei VoIP-One können diese Merkmale aber heute direkt aus der Cloud bezogen werden.

Sind für Sie noch individueller Anwendungen notwendig, bei denen z.B. Datensätze aus bestehenden IT-Systemen im Anrufrouting berücksichtigt werden sollen, so ist ein Anbieter notwendig, welcher eine programmierbare Schnittstelle zum VoIP-System für Sie bereit hält. VoIP-One setzt z.B. ein zu 100% selbst entwickeltes VoIP-Produkt ein und entwickelt die VoIP-Lösung Hand-in-Hand mit den Kunden weiter.

Passende Anbieter für grosse Unternehmen

Grössere Unternehmen sollten den folgenden Merkmale eines VoIP-Anbieters besondere Beachtung schenken:

  • Automatische Konfiguration (Provisionierung von Telefonen, um nicht jedes Gerät von Hand konfigurieren zu müssen.
  • Fallback-Schaltungen für eingehende Anrufe, um bei einem Netzwerkausfall weiterhin für Kunden erreichbar zu sein.
  • Flexible Aufsplittung von Telefonnummern und Leitungen um z.B. eine transparente Telefonabrechnung nach Standorten oder Abteilungen zu ermöglichen.
  • Umfangreiche und exportierbare Statistiken.
  • Eine hohe Verfügbarkeit der Systeme und genügend Servicetechniker, welche in einem Problemfall schnell und kompetent zur Seite stehen.
  • Schnelle Lieferung von neuen Telefonen bei Erweiterungen und Hardware-Ersatz.

Welche Support-Arten gibt es?

Neben der Inbetriebnahme ist die laufende Wartung einer VoIP-Kommunikationslösung ein zentrales Element. Einen besonders hohen Stellenwert bei systemkritischen IT-Systemen, zu welchen häufig auch die Telefonanlage in einem Unternehmen gehört, haben so genannte SLAs (Service-Level-Agreements).

Folgende Support-Produkte sind im VoIP-Umfeld üblich…

Die Software-Wartung garantiert Ihnen die laufende Verbesserung Ihrer VoIP-Telefonanlage. Bei virtuellen Telefonanlagen ist die Software-Wartung im monatlichen Paketpreis bereits enthalten und Sie müssen sich um nichts mehr kümmern. Für Hardware-Telefonanlagen ist ein Software-Wartungsvertrag notwendig, um das System aktuell zu halten.

Die wichtigsten enthaltenen Leistungen:

  • Laufende Bugfixes
  • Bereitstellung von neuen Funktionen/Features
  • Anpassungen an Gesetzesänderungen
  • Kostenfreie Diagnose von Störungen der Telefonanlagen-Software (verusachte Störungen durch Dritte ausgenommen)
  • Regelmässiges Einspielen von Software-Updates und Server-Betriebssystem-Upgrades

Die Kosten werden kalkuliert auf Basis der verwendeten Software-Lizenzen des Kunden.

 

Wichtige Bestandteile im Projekt-Prozess

 

Check-Up

Bestandsaufnahme, Bedürfnisanalyse, Aufdecken von Einsparpotenzialen, Ideen entwickeln

Konzept

Konzept für technische Umsetzung, Produkt-Empfehlungen, Offerte

Projektvorbereitung

Anrufplan/Rufrouting, Mutationen Telefonanschlüsse, ggf. Anpassungen der Büro-Verkabelung, Vorkonfiguration Telefonanlage

Installation

Auslieferung Komponenten, Vor-Ort-Konfiguration Netzwerk/Endgeräte/Zusatzsoftware, Funktionstests

Schulung

Einführung in Bedienung von System und Endgeräten

Swisscom ALL IP 2017 – Wie lösen Sie in Zukunft optimal Ihre Anforderungen an die Business-Kommunikation?

ALL IP Schweiz - © VoIP-One GmbH (2015)

Swisscom ALL IP 2017 beschreibt eine veröffentliche Planung der Swisscom, in der es um eine komplette Abschaltung des analogen Telefonnetzes bis Ende 2017 geht. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Unternehmen in der Schweiz ihre bestehenden ISDN-Anschlüsse abgelöst haben durch einen neuen VoIP-Anschluss.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie ihre bisherige Telefonanlage nun entsorgen müssen. Sind Sie ansonsten mit ihrem bestehenden System zufrieden, gibt es Möglichkeiten, dieses weiterhin beizubehalten.

Es ergibt sich ausserdem ein sehr grosser Vorteil für den Kunden: In Zukunft profitieren Sie von einer grösseren Vielfalt an Kommunikationsanbietern, da die so genannte letzte Meile entfällt. Es stehen Ihnen wesentlich mehr VoIP-Anbieter zur Verfügung, als es bei ISDN jemals der Fall war.

In unserem Blog beantworten wir detailliert die 10 wichtigsten Fragen zum Thema ALL IP 2017.

 

Fazit und abschliessende Tipps

Abschliessend können wir also feststellen, dass es eine begrüssenswerte Vielzahl von VoIP-Anbietern auf dem Schweizer Markt gibt. Die einzelnen Anbieter sind auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet und unterscheiden sich daher stark in den angebotenen Leistungen. Ein erfolgreiches Projekt ist dann garantiert, wenn Sie Ihre Bedürfnisse auf Grundlage der von uns erwähnten Punkte genau definiert haben. So finden auch Sie den optimal passenden Anbieter und können die Vorteile von VoIP voll nutzen.

VoIP-One-Referenz-Falco-Linsen-AG-PreviewBei VoIP-One haben wir als Anbieter die grösste Freude an…

…der Realisierung von zuverlässigen und gerne auch komplexen Lösungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden

Ein Beispiel für eine solche Lösung ist die Beratungs-Hotline der Kontaktlinsen-Manufaktur “Falco-Linsen AG” aus Tägerwilen (TG). Für die individuelle Fertigung von Kontaktlinsen steht ein Spezialisten-Team telefonisch für die Beratung von Optikern aus ganz Europa zur Verfügung.

Ist ein Mitarbeiter für die Beratung frei, so werden Kunden auf dem schnellstmöglichen Weg mit diesem verbunden. Sind alle Berater im Gespräch besetzt, so wird der Anrufer transparent informiert und kann warten.

Ist eine zu lange Wartezeit absehbar, so hat der Anrufer die Möglichkeit, seine Kontaktdaten auf dem Anrubeantworter zu hinterlassen. Per E-Mail wird das Beratungsteam über die hinterlegten Kontaktdaten informiert und kann sich zeitnah beim Anrufer zurückmelden.

Gerne entwickeln wir als Schweizer VoIP-Anbieter auch für Sie individuelle Anruflösungen, damit Sie Ihre Kunden optimal betreuen und deren Zufriedenheit steigern können.

 

 

Bereit für Ihre neue Telefonielösung?

Lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihrem Projekt unterstützen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü
Support