VoIP Fax SmileEin Fax ist im Prinzip eine Bilddatei, die über das Telefonnetz oder per Funk übermittelt wird. Das zu sendende Dokument wird dabei in ein gerastertes Bild umgewandelt und kann so originalgetreu beim Empfänger ankommen. Früher nutze man für das Senden und Empfangen analoge Faxgeräte, heutzutage können Faxe auch über den PC durch folgenden Optionen versendet werden: Fax-Server und Modem, ISDN-Karte bzw. Telefonanlage,  – VoIP Fax – Voice over IP

Wie funktioniert das klassische Faxen eigentlich?

VoIP Fax Machine with documentFür die Übertragung von Faxen wurde das Telefonnetz verwendet. Diese Technologie stammt aus dem Jahre 1974 und wird auch noch heute so genutzt. Zuerst muss dabei eine Empfänger-Nummer eingegeben werden.

Wenn dann auf Senden gedrückt wurde, verbinden sich das Gerät des Absenders und das des Empfängers. Das zu sendende Dokument wird dann mit einem Lichtstrahl abgescannt und in elektronische Signale umgewandelt. Diese werden danach in kodierter Form an den Empfänger gesendet. Das Gerät des Empfängers dekodiert diese Signale nun und das Dokument wird als Kopie des Originals gedruckt. 

Bei der heutigen Verbreitung von E-Mail fragt man sich zu Recht, ob die Technologie überhaupt noch genutzt wird. Ja, das wird sie und das hat folgende Gründe.

Rechtliche Aspekte: Das Fax-Protokoll hat Mechanismen integriert, welche verhindern sollen, dass zwischen Sender und Empfänger zusätzliche Informationen in das zu übertragene Bild eingebaut werden. Bei der geringsten Verzögerung in der Übertragung, wird diese abgebrochen.

Das ist der Grund, warum bis heute unterschriebene Fax-Nachrichten einem eingeschriebenen Brief gleichkommen. Ich kann rechtlich bindende Dokumente via Fax austauschen. Bei E-Mails ist dies nicht der Fall, da sich die Inhalte von E-Mails relativ leicht manipulieren lassen.

VoIP Fax - Old Store

Alte Geschäfte führen teilweise Bestellungen noch via Fax durch

Barrierefreiheit: Es gibt im geschäftlichen Umfeld noch Bereiche, wo Bestellungen von einzelnen Filialen via Fax abgewickelt werden. Dieser Bereich wird zwar immer unbedeutender, aber es gibt auch heute noch Geschäfte, welche keinen Internet-Anschluss haben und deswegen ihre Bestellungen via Fax ausführen.

Was ist die Geschichte der Fax-Technologie?

Der erste Apparat, der dem Faxgerät ähnelt, wurde bereits im Jahre 1843 von dem schottischen Uhrmacher Alexander Bain entwickelt. Sein Kopiertelegraf ermöglichte es schwarz-weiße Handschriften und Zeichnungen elektronisch zu übermitteln und das noch bevor die Morsetelegrafie in Europa genutzt wurde.

Eine Weiterentwicklung dieses frühen Apparates wird 1865 für den Start des ersten kommerziellen Telefax-Dienst in Frankreich genutzt. Diese Technologie wurde während des ersten Weltkrieges weiter verbessert mit dem Ergebnis einer genaueren Bildübertragung. Die frühe Form des Faxgerätes wurde jedoch nur selten eingesetzt, da der Aufwand wie auch die Kosten für die Bildübertragung relativ hoch waren.

Die erste, für die breitere Masse verfügbare Technologie, stammt aus dem Jahre 1974, als der so genannte Fernkopierer Infotec 6000 auf den Markt erschien. Die Geräte waren noch sehr gross und für den Privatbereich nicht wirklich interessant.

Im Jahre 1979 bat die Deutsche Bundespost erstmals einen Faxdienst an.

In den Büros kommen die Faxgeräte Ende der 1980er Jahre an und dank der Verwendung von normalem Schreibpapier anstatt des vorher benötigten Thermopapier stand schon knapp 5 Jahre später in fast jedem Büro in Deutschland ein Faxgerät.

Wie funktioniert die Fax-Technologie über VoIP?

VoIP Fax CloudFax über VoIP ist technisch eine sehr komplizierte Sache. Man denkt sich: Hier werden Daten über eine IP-Datenleitung übertragen – Das müsste doch perfekt zusammenpassen! Jedoch sieht die Realität ein wenig anders aus.

Wie eingangs erwähnt, hat das Fax-Protokoll Mechanismen integriert, welche die Übertragung bei kleinsten Verzögerungen und Fehlern abbricht. Dies geschieht vor allem deswegen, um rechtlich bindende Übertragungen zu gewährleisten.

Die VoIP-Technologie wiederum verzichtet auf eine 100%ig sichere Übertragung eines jeden Sprachpakets. Der Grund dafür ist, dass es sonst zu Sprachverzögerungen kommen würde. So wurde eher ein kurzer Aussetzer im 100ms-Bereich in Kauf genommen, als dass die gesamte Sprachübertragung verzögert ist.

Nun haben wir auf der einen Seite das Fax, welches keine Aussetzer akzeptiert und die Technologie von VoIP, die Aussetzer bewusst in Kauf nimmt.

So kam es in der Anfangszeit der VoIP-Technologie zu sehr unzuverlässigen Übertragungen von VoIP Faxen mit vielen abgebrochenen Seiten.

Um dem Entgegenzuwirken wurde in der Folge das so genannte T.38-Protokoll entworfen. Damit erkennt ein Algorithmus automatisch, wenn ein Fax über IP Telefonie versendet wird. Kommt es zu Aussetzern, werden kleine “Pause-Pakete” generiert und die Übertragung von VoIP Faxen wird damit aufrechterhalten. Mit dem T.38-Protokoll sind heutzutage sehr zuverlässige Fax-Übertragungen auch über VoIP möglich. VoIP-One unterstützt den T.38-Standard bereits seit sehr langer Zeit.

Warum ist das VoIP Fax besser als das klassische Fax?

Die Entwicklung von Faxen an IP Anschlüssen war zwingend notwendig, da die alten Telefonnetze auf Basis von ISDN und Analog nach und nach abgeschaltet werden (siehe https://www.voipone.ch/swisscom-all-ip-die-10-wichtigsten-fragen-zum-umstieg/). Die Kombination mit VoIP hat heute sogar Vorteile. So können zum Beispiel Fax-to-Mail Dienste genutzt werden, bei denen eingehende Fax-Nachrichten automatisch in ein PDF umgewandelt und per Mail zugestellt werden. So lässt sich Papierabfall für die vielen Werbenachrichten verringern. Auch können Firmen so genannte Fax-Server und digitale Faxgeräte nahtlos integrieren und für Massensendungen nutzen.

Was ist ein VoIP Gateway?

VoIP-Adapter Analog - Cisco SPA 112Um ihr Fax am IP Anschluss auch mit VoIP zu nutzen zu können, ist ein sogenanntes VoIP-Gateway notwendig. Die Geräte werden auch ATA-Box (Analog Telefon Adapter) oder  VoIP Fax Adapter genannt. Ein Beispiel ist hier zu finden: https://www.voipone.ch/telefone-endgeraete-shop/cisco-spa112/

Eine ATA-Box hat einen analogen Telefonanschluss auf der einen Seite an dem Ihr Fax angeschlossen wird und einen Netzwerk-Anschluss auf der anderen Seite über dem  die VoIP-Verbindung hergestellt wird.

Mittels dieser Box kann nun jedes beliebige Fax-Gerät VoIP-fähig gemacht werden. Zudem kann man inzwischen im Handel VoIP Faxgeräte kaufen. Diese sind meist als VoIP Faxgerät oder IP Faxgerät ausgezeichnet und werden mit der passenden VoIP Software geliefert.

Welcher Codec wird für ein VoIP Fax verwendet?

Für die Techniker sei noch erwähnt, dass es bei T.38-Fax-Übertragungen über VoIP wichtig ist, dass ein Sprachcodec ohne Kompression verwendet wird. In Europa ist der so genannte alaw Codec gängig, in den USA der so genannte ulaw Codec.

Bereit für Ihre neue Telefonielösung?

Lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihrem Projekt unterstützen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü
Support